All posts by Makista Admin

„Ja“ zur Stärkung der Kinderrechte in Hessen

Der Deutsche Kinderschutzbund Hessen und Makista starten eine Kampagne zur Änderung der Landesverfassung im Oktober 2018. Das Wohl der Kinder ist einer der kostbarsten Werte in unserem Land. Durch die Aufnahme der Kinderrechte in die Hessische Landesverfassung wird dieser Wert unterstrichen. Dazu liegt ein gemeinsamer Gesetzesentwurf von CDU, SPD, FDP und Grünen vor, der von vielen
zivilgesellschaftlichen Organisationen und Institutionen unterstützt wird. Verone Schöninger, Landesvorsitzende des Kinderschutzbundes äußert: „Alle Bürgerinnen und Bürger können bei der Landtagswahl am 28.Oktober 2018 in einem Volksentscheid die Kinderrechte stärken (Artikel 4) durch ihre Zustimmung zur Verfassungsänderung.“ Insgesamt wird über 15 Verfassungsänderungen abgestimmt.

Der Deutsche Kinderschutzbund Hessen und der Verein Makista rufen gemeinsam mit der Landesbeauftragten für die Kinder- und Jugendrechte auf: Stimmen Sie mit „Ja“ zur Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung. In der Gesetzesbegründung heißt es: Kinder sind Träger „eigener Grundrechte, die zu respektieren sind“. Durch die Aufnahme der Rechte der Kinder wird die Stellung der Kinder in der Gesellschaft gestärkt und die Eltern werden in ihrem Erziehungsauftrag unterstützt.

Damit ihre Rechte geachtet und umgesetzt werden, brauchen Kinder starke Partner, die sie begleiten, schützen, fördern und altersgerecht beteiligen. Als Gesellschaft übernehmen wir die Verantwortung für das Aufwachsen der Kinder entsprechend ihrer Verfassungsrechte und stärken damit auch das demokratische Zusammenleben, so Sonja Student, Vorsitzende von Makista.

Die Website www.kinderrechte-hessische-verfassung.de stellt ausführliche Informationen zur Verfügung und bietet Materialien an, mit denen Erwachsene und Kinder, Kommunen sowie Institutionen der außerschulischen und schulischen Bildung selbst aktiv werden können: Postkarten-Flyer und Plakate zum Bestellen und eine Liste mit Aktionsideen.
Die Zeit rund um den Weltkindertag am 20. September bietet eine gute Gelegenheit, die
Grundbedürfnisse und Rechte von Kindern, ihre Fähigkeiten und Aktivitäten öffentlich zu würdigen und für die Kinderrechte und ihre Aufnahme in unsere Landesverfassung zu sensibilisieren.
Die Kinder brauchen jede Stimme! Weiterlesen „Ja“ zur Stärkung der Kinderrechte in Hessen

Hessische Charta für Kinder- und Jugendrechte vorgestellt

Die Beauftragte der Landesregierung für Kinder- und Jugendrechte, Professorin Dr. Katharina Gerarts, hat am 19. Juni 2018 dem Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier eine Kinder- und Jugendrechte-Charta für Hessen übergeben. Makista war  in die Fertigstellung der Charta eingebunden und hat dazu Workshops mit Kindern durchgeführt. „Die Charta ist ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Rechte von Kindern und Jugendlichen in unserem Land. Mit diesem Kinderrechte-Leitfaden für die Hessische Landesregierung sind wir ein Vorreiter in Deutschland. In keinem anderen Bundesland gibt es eine solch konzipierte Charta, bei deren Anfertigung Kinder und Jugendliche derart intensiv eingebunden waren. Wir werden unser Bestmögliches für die Umsetzung der Handlungsempfehlungen der Charta tun“, sagte der Ministerpräsident.

Mehr dazu in der offiziellen Pressemeldung des Ministeriums.

Download der Kinder- und Jugendrechtecharta

Video zur Erstellung der Kinder- und Jugendrechtecharta

Anfang der Woche bekam die National Coalition von Schülerinnen und Schülern der Regenbogenschule Schalkenbach im Rahmen der Gründungsveranstaltung des Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft ein Kinderrechteband übergeben. Großes Ziel der Aktion war neben dem Anliegen, gemeinsam die längste Menschenkette der Welt zu basteln, das Ziel zu erreichen, das Kinderechte endlich im Grundgesetz stehen. 2055 Meter, 12.330 Figuren und 37.390 Tackernadeln wurden an den Sprecher der NC, Jörg Maywald, übergeben. Er versprach die Anliegen an die Politik weiterzugeben! „Wir brauchen jetzt erst mal Lesezeit!“

Die Regenbogenschule Schalkenbach ist eine einzügige Grundschule in einem ländlichen Einzugsbereich in der Nähe von Bad Neuenahr-Ahrweiler (Rheinland-Pfalz). Sie steht für Gesundheitsförderung, ökologisches und demokratisches Lernen und Handeln. Seit zehn Jahren verfolgt sie einen systematischen und kontinuierlichen demokratischen Schulentwicklungsprozess, in dessen Mittelpunkt Mitbestimmung, Partizipation und zukunftsfähiges Lernen stehen. Aufbauend auf ihre Arbeit als Modellschule für Partizipation und demokratisches Lernen hat die Regenbogenschule die Kinderrechte in ihr Schulprofil integriert und als übergreifendes Prinzip des Zusammenlebens und Lernens in das Leitbild verankert. Seit vielen Jahren ist die Schule Partner von Makista und ist als Kinderrechtebotschafter seit 2015 „Aktiv für UNICEF“-Schule.

Hier können Sie den SWR Aktuell-Beitrag aus Rheinland-Pfalz „Die Jüngsten für die Demokratie begeistern“ sehen.

Die Übergabe des Kinderrechtebandes in Berlin stellt einen weiteren vorläufigen Höhepunkt in der Kinderrechte-Schule Schalkenbach dar.

(weiterlesen)

 

 

Das „Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft“ ist gegründet!

Das „Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft“ ist gegründet!

Fast 60 Organisationen haben am 11. Juni 2018 in Berlin das Gründungsdokument zum neuen Bündnis „Bildung für eine demokratische Gesellschaft“ unterzeichnet. Gemeinsam möchten die Partner darauf hinwirken, der Demokratiebildung in Kindertagesstätten, Schulen und Jugendeinrichtungen sowie in Öffentlichkeit und Bildungspolitik ein größeres Gewicht zu geben. Initiatorin des Bündnisses ist die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik. Wir von Makista– „Macht Kinder stark für Demokratie“ und die Bertelsmann Stiftung unterstützen das Projekt von Anfang an.

Anlass für die Gründung des Bündnis „Bildung für eine demokratische Gesellschaft“ sind die großen Herausforderungen, vor denen die Demokratie aktuell steht. Die Zunahme rechtspopulistischer und rechtextremer Haltungen, die wachsende Abkehr vom europäischen Gedanken und die Herausforderungen durch die Integration hunderttausender geflohener Menschen erfordern eine konzertierte Aktion für mehr demokratische Bildung. Unter dem Motto „Vielfältig. Gemeinsam. Wirksam“ möchte das Bündnis einen Beitrag dazu leisten, die Zukunft der Demokratie und der Menschenrechte zu sichern.

Zu den Erstunterzeichner gehören unter anderen die Stiftung Mercator, die Körber Stiftung, die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung sowie große Organisationen wie UNICEF Deutschland, das Deutsche Kinderhilfswerk, die National Coalition Deutschland zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention und der Zentralrat der Muslime.

Unterstützt wird das Bündnis auch von Ministerpräsidentin Malu Dreyer aus Rheinland-Pfalz, der nordrhein-westfälischen Kultusministerin Yvonne Gebauer sowie der Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres. In ihrer Eigenschaft als Vorsitzende der Amtschefkommision der Kultusministerkonferenz forderte Gabi Ohler, Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Sport in Thüringen bei der Gründungsveranstaltung am 11.06.18 insbesondere auch Angebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Bereich der Demokratiebildung zu entwickeln.

Organisationen und Privatpersonen können sich auch weiterhin auf www.buendnis.degede.de informieren und sich dem Bündnis anschließen

Aktueller Elternkurs Starke Eltern – Starke Kinder®

Eltern sein ist schön und oft ganz schön anstrengend.

Der Elternkurs des Deutschen Kinderschutzbundes stärkt Ihr Selbstvertrauen als Mutter oder Vater, macht wichtige Werte deutlich, und erweitert Ihre Fähigkeiten Zuzuhören, Konflikte zu lösen und Grenzen zu setzen. Sie bekommen viele Informationen, können spielerisch etwas Neues ausprobieren und mit anderen Eltern Ihre Erfahrungen austauschen.

Starke Eltern – Starke Kinder richtet sich an Mütter und Väter, die mehr Freude und weniger Stress mit Ihren Kindern haben wollen!

Ein neuer Kurs beginnt am 28. Februar 2018 um 20 Uhr im Bürgerhaus Gründau-Lieblos.

Die Teilnahmegebühr beträgt für 10 Abende a 2 Stunden 80.00€ pro Person.
Infos und Anmeldung: zeller@makista.de /  0171 8934031

Bündnisaufruf „Bildung für eine demokratische Gesellschaft“!

Auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e. V. haben sich Vereine, Stiftungen, staatliche Stellen etc. auf den Weg gemacht ein Bündnis zu schmieden. Ziel der Initiative ist es Herausforderungen und Aufgaben im Verbund anzugehen. Demokratie und Verfassung, Menschen- und Kinderechten, kultureller Bildung, Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und verwandten Themenfelder sollen gemeinsam gedacht und bundesweit, flächendeckend und in fest verankerten Strukturen in die Bildungseinrichtunge gebracht werden.

Organisationen und Einzelpersonen haben die Möglichkeit über die Webseite der Bündnisinitiative den Aufruf zu unterzeichnen und ihn als Erstunterzeichner zu unterstützen.

Fortbildung am 13.2.2018 „Inklusion und Kinderrechte“

Inklusion und die Kinderrechtskonvention haben ein gemeinsames Fundament: die Gleichwertigkeit als Grundannahme. An der IGS Nordend steht deshalb das einzelne Kind im Zentrum der schulischen Planung. Eine Kultur der Wertschätzung und guter Beziehungen sowie entgegenkommende und verlässliche Strukturen bilden den Rahmen für die Entwicklung der Einzelnen und der Gemeinschaft: vom selbstorganisierten Lernen, dem Klassenrat, Peer-Lernen im Unterricht und Projekten bis zum Tag der Zivilcourage.

Die Fortbildungen sind kostenlos und als hessische Lehrerfortbildung akkreditiert.

Anmeldungen an: info@makista.de
Informationen zur Fortbildungsreihe „Kinderrechte lernen und leben“

Kinderrechte in die Hessische Landesverfassung!

Gute Nachrichten für Hessen: Die Kinderrechte werden in die Vorschläge zur Verfassungsreform aufgenommen, die mit der Landtagswahl im Herbst 2018 zur Abstimmung gestellt werden. Makista hat sich zusammen mit den Kinderrechteschulen an einer Veranstaltung der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung im Landtag beteiligt, mit dem Deutschen Kinderschutzbund Unterschriften gesammelt und Resolutionen der Zivilgesellschaft initiiert und an den Vorsitzenden der Enquetekommssion überreicht. Jetzt müssen noch die hessischen BürgerInnen für ein klares JA gewonnen werden. Unser Infoblatt zum Thema für den 10. Hessischen Demokratietag gibt es hier.

Jetzt anmelden: 3. Fachtag Kinderrechte in Hanau

Am 11.12.2017 findet der 3. Fachtag Kinderrechte an der Lindenauschule in Hanau statt. Der Fachtag konzentriert sich auf die Frage, wie Kinder und Jugendliche in Bildungseinrichtungen so gestärkt werden können, dass sie eine stabile Persönlichkeit entwickeln und Herausforderungen unserer Zeit gut meistern können. Daher wird es durch Kurt Edler (DeGeDe e.V.) einen Input unter dem Titel „Demokratische Resilienz – Von Anfang an“ geben und Fachleute aus Schulalltag und pädagogischer Praxis berichten. Einladung und Programm

BandenTreff in Frankfurt

Anders als im vergangenen Schuljahr trafen sich am 2. November die Schülercoachs der hessischen BildungsBanden direkt zu Beginn des Schuljahres 2017/2018. Die Rund 50 Schülerinnen und Schüler lernten sich an der IGS Nordend kennen und setzten sich in theaterpädagogischen Workshops mit ihrer Arbeit als Coachs für jüngere Kinder auseinander. Verantwortungsübernahme, der Umgang im Team und Problembewältigung standen dabei im Vordergrund. Der BandenTreff ist Bestandteil des Programms „BildungsBande – mit Kinderrechten in die Zukunft“, das von Makista in Hessen für die Zukunftsstiftung Bildung koordiniert wird. Mehr