Bundesweite Vernetzung: Kinderrechte, Bildung und Demokratie

Wie können die Kinderrechte als Bezugspunkt einer kindergerechten Schule und Bildungslandschaft in ganz Deutschland etabliert werden, obwohl die Bildungspolitik von 16 Bundesländern gemacht wird? Hier ist Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinweg im „besten Interesse der Kinder“ gefragt.

Makista hat deshalb im Jahr 2010 das Netzwerk „16eins für Kinderrechte, Bildung und Demokratie“ gegründet und gemeinsam mit Partnern wie Kathinka-Platzhoff-Stiftung, UNICEF Deutschland, Outlaw.Die Stiftung, Forschungsgruppe Modellprojekte (FGM), Zukunftsstiftung Bildung, und Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik (DeGeDe) Impulse für den länderübergreifenden Austausch geschaffen. Im Jahr 2019 geht die Vernetztungsarbeit in zwei neu gegründete Netzwerke auf Bundesebene über.

 

Themennetzwerk „Kinderrechte in Bildungslandschaften“

Ende 2016 haben Multiplikator_innen und Initiativen aus dem 16eins-Netzwerk und darüber hinaus ein Themennetzwerk in der National Coalition Deutschland unter dem Titel „Kinderrechte in Bildungslandschaften“ gegründet. Makista ist Mitinitiator und aktives Mitglied.

 

Bündnis „Bildung für eine demokratische Gesellschaft“

Zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik und der Bertelsmann Stiftung veranstaltete Makista 2018 die Gründungsveranstaltung des Bündnisses „Bildung für eine demokratische Gesellschaft“ in Berlin. Über 100 Partner_innen und Unterstützer_innen haben sich dem Bündis angeschlossen – in der Überzeugung, gemeinsam Verantwortung dafür zu tragen, die Zukunft der Demokratie zu sichern. Im Mittelpunkt stehen die Bereiche Demokratiepädagogik, Kinderrechtsbildung, Global Goals sowie die Kulturelle Bildung.

Nächste Termine:
Entwicklungskonferenz 2019 „EKON#2“
des „Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft“
„Es kommt auf uns an!“
16. und 17. September 2019 in Berlin

 

Ansprechperson:

Sonja Student
student(at)makista.de
069 949446743
0172 5127907