Kinderrechte in die Hessische Verfassung

Hamburg und Hessen sind die beiden letzten Bundesländer, die die Kinderrechte noch nicht in Ihrer Verfassung verankert haben. Zumindest in Hessen kommt nun, Dank einer anstehenden Verfassungsänderung 2018 Bewegung in die Sache. Neben den hessischen Politikern sind auch Bürgerinnen und Bürger jeden Alters gefragt Änderungsvorschläge einzubringen. Im Rahmen des Projektes „Hessen in guter Verfassung“ der Landeszentrale für politische Bildung nahmen mehr als 100 Jugendliche an einer Sitzung der verantwortlichen Enquetekommission teil. Schülerinnen und Schüler der beiden Modellschulen für Kinderrechte, Campus Klarenthal (Wiesbaden) und Gutenbergschule (Darmstadt) forderten dabei die überfällige Aufnahme der Kinderrechte in den Gesetzestext.

Positionspapier der Schülerinnen und Schüler zur Verfassungsänderung (PDF Download)